Neue Releases CONTENS 5.0.1 und CONTENS 4.5.6 verfügbar

Mittwoch, 4. Oktober 2017

CONTENS Anmeldung

 

Mit einer Reihe von Neuerungen und Verbesserungen sind die Releases CONTENS 5.0.1 und CONTENS 4.5.6 veröffentlicht worden. Beide stehen ab sofort zur Verfügung und können von CONTENS Kunden mit Updatevertrag kostenfrei bezogen werden. Weitere Informationen erhalten Sie über support@contens.de.


Details zu den Verbesserungen und neuen Features in CONTENS 5.0.1:

  • Unterstützung von RTL-Sprachen: Ab sofort werden linksläufige Sprachen wie Arabisch oder Hebräisch in den Eingabefeldern und im Seitenbaum berücksichtigt.
  • Rowtype und Usability-Verbesserungen: Checkboxen lassen sich nun auch horizontal und nicht nur vertikal anordnen. Bei Rowtypes mit Auswahlmöglichkeit kann nun die gesamte Zeile und nicht nur das +-Icon geklickt werden. Sofern keine weiteren Optionen verfügbar sind, wird das Auswahl-Feld deaktiviert.
  • Performance Optimierungen / Caching: Die Geschwindigkeit der Datenabfrage beim Einlesen der Seitenvariable wurde erhöht. Das Rendering von Subobjekten konnte beschleunigt werden. Auch die Entfernung ungenutzter Sprachen im ACE Editor sorgt für bessere Performance. 
  • Optische Verbesserungen im Workspace: Neue Objekte aus der Objektklassen- und Formatvorlagen-Seitenleiste können nun per Drag & Drop in den Workspace gezogen werden. Die Search-as-you-type Suche im Einfügen-Dialog wurde vergrößert, so dass mehr Labeltext angezeigt werden kann. Alle Länderflaggen und Datei-Icons wurden durch neue .svg-Icons ersetzt.
  • Verbesserungen für Objektklassen und Objekte: Für Sekundärkategorien von Objekten kann nun ein dedizierter Kategorienast definiert werden. Objektdialoge wurden mit dem Hilfe-? erweitert. Objekte und Seiten können nun so eingestellt werden, dass sie mit dem Speichern gleichzeitig publiziert werden.
  • Erweiterung der Suchfunktionalität: Die Suche mit ElasticSearch erlaubt nur auch gezielte Suchen in der Bibliothek nach Titel (z.B. title:test), Klassen-ID (class_id:), Kategorie-ID (category_id:) und Redakteurs-ID (editor_id:). Außerdem wurde das Tool zum vollständigen Neuindizieren der Suchcollections erweitert. 
  • Neues Richtext Plug-In: Ein neues Plug-In im Richtext-Editor vereinfacht die Erstellung von Tabellen. 
  • Zeitsteuerung von Inhaltselementen: Ab CONTENS 5.0.1 ist es möglich, auch einzelne Elemente (Rowtypes) eines Inhalts zeitlich zu steuern. So können beispielsweise integrierte Subobjekte anders zeitlich gesteuert werden, wie das gesamte Objekt.
  • Dashboard / Widgets: Die Auswahl und Abwahl von Widgets im Dashboard wurde vereinfacht. Das Widget "Systemprüfung" wurde optisch überarbeitet. Außerdem werden die Widget Icons (Maximieren, Neu-Laden, Verschieben, Entfernen) nun nur noch bei Bedarf eingeblendet.
  • Verbesserungen im Installer und Updater: Im Installer lässt sich nun auch der ElasticSearch Host und Port angeben. Außerdem wurde das Updater Tool zum Aktualisieren spezieller Daten im Kundenordner angepasst.
  • Favoriten für Menüeinträge: Im Menü-Baum der Bereiche Inhalte und Verwaltung ist es nun möglich, Favoriten auf alle Menüeinträge zu setzen. Dies gilt auch für gespeicherte Suchprofile.
  • Massenaktion Publizieren und Deaktivieren in der Objektbibliothek: In der Objektbibliothek lassen sich mehrere freie Objekte gleichzeitig über das Kontextmenü publizieren und deaktivieren.

 

Details zu den Verbesserungen und neuen Features in CONTENS 4.5.6:

  • Rowtype und Usability Verbesserungen: Verschiedene Verbesserungen an den Rowtypes Bild- und Datei-Upload sowie Link. Bei den Rowtypes Objekt, Objektcontainer, Bildobjekt und Dateiobjekt öffnet sich bei einem Doppelklick auf den Label ein Fenster, um das verknüpfte Subobjekt zu bearbeiten.
  • ​​​​​​​Erweiterung des Drag & Drop Feautures für Rowtypes: Wird auf den Rowtype Objekt über Drag & Drop ein Bild bzw. eine Datei abgelegt, öffnet sich das Fenster einer Subobjekt-Klasse, um die Datei und zusätzliche Daten speichern zu können, ohne dass man erst auf den Button „Neues Objekt“ klicken muss.
  • ​​​​​​​Erweiterungen und Verbesserungen im Richtext Rowtype: Im Rowtype Richtext kann über das Kontextmenü für Subobjekte dessen Sprachversion festgelegt werden. In der Subobjekt-Liste des Rowtypes Richtext kann durch Markieren der Checkbox mehreren Subobjekten gleichzeitig eine neue Sprachversion zugewiesen werden.
  • ​​​​​​​Formatvorlage kopieren und übertragen : Im Workspace wird über den Objekt-Kontextmenüpunkt „Kopieren“ nicht mehr nur das Objekt in die Zwischenablage übernommen sondern die Kombination „Objekt mit Formatvorlage“. Beim Einfügen an einer anderen Stelle wird dem Objekt – sofern möglich - die Formatvorlage wieder zugewiesen.
  • ​​​​​​​Simulieren von Redakteuren: Als Redakteur mit System-Administrations-Rechten kann man aktive Redakteurs-Zugänge simulieren, um zu testen, ob die zugewiesene Rechtekonfiguration für die Aufgaben korrekt eingetragen ist.
  • Verbesserung für Projekte mit Objekten auf parallelen Sprachversionen: Über die Option "Parallele Sprachinstanzen löschen" werden die Instanzen des Objektes auch auf parallelen Sprachversionen gelöscht.
zurück