CeBIT 2007: CONTENS zeigt neue Funktionen für intelligentes Content Management

Mittwoch, 7. Februar 2007

CeBIT 2007 StandDer Münchner Content Management Spezialist CONTENS Software zeigt auf der CeBIT 2007 (Halle 3, Stand C56) unter anderem folgende Neuigkeiten für intelligentes Content Management: Web Controlling zur Erfolgskontrolle, Single Sign On für Redakteure und Drag & Drop für Inhalte.

Gemeinsam mit seinen Partnern Across und Solution24 präsentiert der Münchner Content Management Spezialist CONTENS auf der CeBIT 2007 (Hannover, 15. - 21. März) zahlreiche neue Funktionen für die intelligente und effiziente Verwaltung von Online-Inhalten.

Außerdem stellt das Unternehmen mit CONTENS relate erstmals eine Lösung zur effizienten Entwicklung von Social Network- und User Generated Content Portalen vor.

Integrierte Erfolgskontrolle: Web-Controlling Modul mit Flex

Mit einem neuen Web-Controlling Modul erleichtert CONTENS die laufende Erfolgskontrolle von Online-Angeboten erheblich. Online-Redaktionen erhalten wertvolle Hinweise über besonders erfolgreiche und weniger attraktive Inhalte und können damit ihr Angebot kontinuierlich verbessern. Informationen über die Anzahl der Besucher, Besuchszeitpunkte, Browserinformationen, Marketing Informationen (wie Referrer, Suchmaschine) und demographische Daten (wie Land und Sprache der Besucher) ermöglichen die gezielte Anpassung der Inhalte an die Erwartungen der Besucher. Die intelligente Aufbereitung der Daten gewährleistet aussagekräftige Charts mit hohem Informationsgehalt, die mit Adobe Flex realisiert wurden.

Einfacher für Redakteure: Single Sign On und Drag & Drop

Mit der neu implementierten Single-Sign-On-Funktion macht CONTENS die Arbeit der Redakteure noch bequemer: anstatt sich mit Namen und Passwort anzumelden, erkennt CONTENS nach Abgleich mit einem vorhandenen Active Directory automatisch alle zugelassenen Redakteure und loggt diese automatisch mit dem jeweiligen Rechte- und Rollenprofil ein.

Eine weitere Vereinfachung bei der redaktionellen Arbeit mit CONTENS stellt die neu implementierte Positionierung von Inhalten mit Drag & Drop-Funktion dar. Inhalte einer Seite lassen sich innerhalb der Listenansicht in CONTENS zukünftig einfach per Maus an andere Stellen verschieben. Intelligente Funktionen gewährleisten, dass das Ablegen von Inhalten nur an den Stellen möglich ist, an denen die jeweilige Klasse erlaubt ist und wo die maximale Anzahl der zugelassenen Objekte nicht überschritten ist. Vorgaben zur Wahrung des Corporate Designs werden damit sicher eingehalten.

Erweiterung der aktiven Locations

Aktive Locations erlauben die automatische und regelbasierte Ausgabe von Inhalten an definierten Stellen eines Templates. Durch eine neue Erweiterung lassen sich Inhalte gezielt für die Verwendung in aktiven Locations frei schalten oder sperren. Damit lassen sich Inhalte in aktiven Locations ausgeben, die auf den Seiten nicht redaktionell eingebunden sein müssen. Die automatische Befüllung mit Inhalten in aktiven Locations erleichtert den redaktionellen Prozess und spart viel Zeit.

CONTENS relate: die erste Social Network Lösung

Erstmals zeigt CONTENS auf der CeBIT 2007 die Neuentwicklung CONTENS relate. Sie ermöglicht die effiziente Entwicklung von Online Social Network- und User Generated Content Portalen. Integrierte Basisfeatures wie Nutzerprofilverwaltung, Friend-of-a-Friend-Visualisierung, Messaging, Media-Upload und -Sharing, Content-Tagging sowie ausgefeilte Sicherheitsmechanismen lassen sich einfach an beliebige Online-Projekte anpassen und garantieren eine deutlich schnellere Realisierung als bisherige Spezialprogrammierungen. Unternehmen setzen Social Software immer häufiger zur Kundenbindung oder intern im Wissensmanagement ein.

CONTENS relate beschleunigt den Start einer neuen Plattform zum Betrieb eines sozialen Netzwerks mit einer Vielzahl bereits integrierter und einfach konfigurierbarer Basisfeatures. Zentrales Element von CONTENS relate ist eine mächtige Nutzerprofilverwaltung zur Erfassung und Verwaltung sensibler Mitgliederdaten, die gegenüber anderen Nutzern in variablen Stufen zur Ansicht freigegeben werden können.

Einfache und erweiterte Suchfunktionen erleichtern das Finden von Kontakten innerhalb eines Netzwerks. Mit Hilfe einer Friend-of-a-Friend-Visualisierung lassen sich Beziehungen zu anderen Mitgliedern nach dem „Six Degrees of Separation“-Prinzip auf übersichtliche Weise darstellen. Integrierte Messaging-Funktionen erlauben den Nutzern das Versenden und Empfangen von Nachrichten, ohne dabei eigene E-Mail-Adressen offenbaren zu müssen. Nachrichten lassen sich mit CONTENS relate beantworten, weiterleiten und in Ordnern verwalten.

Soziale Netzwerke bieten Unternehmen ein neuartiges und sehr attraktives Instrument zur effektiven Kundenbindung und zum Aufbau neuer Geschäftsfelder. Engagierte Mitglieder präsentieren sich selbst und ihren Bezug zu bestimmten Themen oder Produkten in Form von Bildern, Texten, etc. Die Friend-of-a-Friend-Visualisierung kann anderen Nutzern bei den Beurteilung der Inhalte eine wertvolle Hilfe bieten.

Auch innerhalb von Unternehmen lassen sich soziale Netzwerke in Kombination mit nutzergenerierten Inhalten hervorragend einsetzen. So lässt sich beispielsweise auf einfache Weise ein Wissensportal aufbauen, an dem sich die Mitarbeiter eines Unternehmens oder einer Organisation beteiligen und welches das gesammelte Wissen aller Mitarbeiter übersichtlich darstellt.

Terminvereinbarung

Präsentationstermine können ab sofort unter info@contens.de und unter www.contens.de/messe vereinbart werden.

Über die CONTENS Software GmbH

Die CONTENS Software GmbH ist Hersteller von Content Management Software (CMS) für Unternehmen mit anspruchsvoller Online-Kommunikation. Mit seiner Produktfamilie deckt das Unternehmen die Anforderungen von kleineren Online-Redaktionen bis hin zu internationalen Unternehmen ab.

Ein starkes Netzwerk aus erfahrenen Partnern konzipiert innovative und maßgeschneiderte CONTENS-Lösungen und implementiert diese nach individuellen Anforderungen. Mit Hilfe der plattformunabhängigen CMS-Produkte von CONTENS setzen Unternehmen auch umfangreiche Online-Projekte innerhalb kürzester Zeit um und bearbeiten diese vollkommen ohne Programmierkenntnisse.

Auf die Content Management-Produkte von CONTENS vertrauen namhafte Unternehmen wie Brose, die Concordia Versicherungsgruppe, CT Arzneimittel, Eli Lilly,  die HypoVereinsbank BKK, John Deere, die Kantone Aargau, Freiburg und Solothurn, die Max-Planck-Gesellschaft, die MVV Energie AG, die Oettinger Imex Gruppe (u.a. „Davidoff“), Ratiopharm, die Schwyzer Kantonalbank, Siemens TS, die Stadt Biel und T-Mobile.

CeBIT 2007: CONTENS zeigt neue Funktionen für intelligentes Content Management (PDF, 67.2 KB)

PDF Download
zurück