Content Management
für Profis wie Sie!

Jetzt Kick-Off-Workshop vereinbaren!

Kontakt aufnehmen

Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie
jetzt Ihren Kick-Off-Workshop!

Vorteile für Anwender und Redakteure

Viele Anwender und Redakteure arbeiten praktisch jeden Tag mit CONTENS. Für sie bietet CONTENS 4 zahlreiche Verbesserungen, welche die tägliche Arbeit noch schneller und effizienter machen. Weitere Verbesserungen finden Sie hier...

  1. Schnelleres Arbeiten durch verbesserte Usability: Öffnen von Inhalten per Doppelklick, Kontextmenü mit rechter Maustaste, One-Click-Publishing.
  2. Bessere Übersicht dank aufgeräumter Oberfläche: Klarere Struktur, weniger Icons, Hervorhebung von Inhalten per Mouseover. Optimiert für Farbfehlsichtigkeiten (Protanopie, Deuteranopie).
  3. Drag & Drop von Seiten: Schnelles und einfaches Umpositionieren von Seiten im Seitenbaum.
  4. Drag & Drop von Inhalten: Schnelles und einfaches Anordnen von Artikeln auf einer Seite.
  5. Schnelle interne CMS Suche: Übergreifende Suche über alle verfügbaren Inhalte und Seiten.
  6. Immer aktueller Suchindex: Beim Veröffentlichen einer Seite wird der externe Suchindex aktualisiert, wodurch der Seitenindex immer aktuell bleibt.
  7. Verbesserte Zwischenablage für mehrere Inhalte: Mehrere Inhalte können in der Zwischenablage abgespeichert und auf anderen Seiten eingefügt werden.
  8. Drag & Drop Datei-Upload: Bequemes Hochladen von mehreren Dateien mit Drag & Drop (HTML5-Uploader mit Flash-Fallback für MSIE).
  9. Schnelleres Veröffentlichen: Beim Speichern einer Änderung kann eingestellt werden, dass die Änderung sofort publiziert wird.
  10. Verbesserte Tastatur-Navigation: Redakteure können in Formularen, im Seitenbaum und in Kontextmenüs schneller mit Cursortasten und ohne Verwendung der Maus navigieren.
  11. Neuer, verbesserter Editor: Der neue Richtext-Editor ist umfangreicher und kann flexibler angepasst werden.
  12. Erweiterte Subobjekte im Editor: Komfortablere Einbindung von Subobjekten wie Bilder und Downloads im Richtext-Editor.
  13. Bessere Gestaltungsmöglichkeiten: Im Richtext-Editor können Stylesheets zur einfachen Zuweisung von vordefinierten Formatierungen hinterlegt werden.
  14. Erweiterte Bildbearbeitung: Einfaches Zuschneiden von Bildern (Cropping) und Zuweisen von vordefinierten Bildformaten.
  15. Kontextsensitive Online-Hilfe: Die umfassende Online-Hilfe zu CONTENS ist direkt aus dem Backend aufrufbar (Voraussetzung in Intranets: Onlinezugang).
  16. Bibliothek mit Facettensuche: Inhalte lassen sich über unterschiedliche Facetten filtern und damit schneller finden, z.B. nach Kategorie, Verfasser, Objektklasse.
  17. Suchprofile: Häufig benötigte Sucheinstellungen lassen sich als private oder systemweite Profile im CMS speichern und jederzeit aufrufen.
  18. Unterstützung aktueller Browser: Redakteure stehen die Vorteile und Performance moderner Browser zur Verfügung (Chrome, Firefox, MSIE).
  19. Keine Popups: Inhalte werden in schnell ladenden Layern geöffnet.
  20. Angemeldet bleiben (Single Sign-on): Neue Funktion, um sich als Redakteur nur einmal am Tag anmelden zu müssen.
  21. Merken von benutzerspezifischen Einstellungen: Die Einstellungen eines Redakteurs bei Filtern und Seiten-Eigenschaften werden automatisch gespeichert.
  22. Verbesserte Darstellung von gesperrten Seiten und Inhalten.
  23. Erweiterte Status-Infos für Seiten, Objekte und Subobjekte.
  24. Verbesserte Filteransichten in der Vorschau: Inhalte lassen sich nach Zielgruppe, Kanal sowie nach Zeitraum für Instanzen, Objekte und Subobjekte filtern.

Vorteile für Administratoren und Entwickler

Das Backend für Administratoren und Entwickler ist in CONTENS 4 noch komfortabler und performanter geworden. Objektklassen lassen sich per Drag & Drop im Browser erstellen und auch Templates können einfach geladen und aktualisiert werden. Lesen Sie hier, was sich noch verbessert hat...

  1. Mobile Ausgabe mit Responsive Design: Templates lassen sich mit Responsive Design gestalten, um Inhalte auf dem Monitor, dem Tablet und dem Smartphone optimal darzustellen.
  2. Verbesserte Struktur in Inhalts-Objekten: In einem Objekt lassen sich mehrere Bereiche für unterschiedliche Inhalte generieren: z.B. Pflichtangaben in Bereich A, optionale Angaben in Bereich B.
  3. Mehr Flexibilität in Inhalts-Objekten: Jeder Bereich kann beim Öffnen eines Objektes als "offen" oder "geschlossen" generiert werden.
  4. Neuer und verbesserter Editor (CKEditor): Der aktuellste Richtext-Editor benötigt keine ActiveX Komponente und erlaubt die Auswahl und Zuweisung von Stylesheets und Stylesheetklassen.
  5. Neue Rechteverwaltung: Neues, übersichtliches Raster vereinfacht die Vergabe, Zuweisung und Vererbung von Berechtigungen.
  6. Schnelleres Publishing: Performance-Verbesserungen beim Veröffentlichen von Inhalten durch verbesserten Publishprozess.
  7. Höhere Codequalität: Hunderte automatisierte Frontend-Tests (Selenium) und Backend-Tests (MXUnit) sorgen für eine zuverlässige Codeüberwachung und dienen der kontinuierlichen Qualitätssicherung.
  8. Verbesserte und erweiterte API: Über die API lassen sich zentrale Funktionen wie Anlegen, Speichern, Aktualisieren, Verschieben, Löschen, Generieren und Publizieren von Inhalten und Seiten ausführen. Aufruf der API Calls auch über JavaScript.
  9. Google Search Appliance: Schnittstelle zur Integration der Google Search Appliance verfügbar.
  10. Dialoggröße einstellbar: Clientseitige Konfiguration der Dialoggröße für geöffnete Objekte.
  11. Bessere Performance: Stabileres und schnelleres Backend für Redakteure und Administratoren durch Einsatz von Sprites, Javascript sowie CSS Komprimierung, Merging und Verzicht auf native Browser-Fenster.
  12. Akamai-Schnittstelle verfügbar: Publishmethode zum Invalidieren von Seiten (Akamai-Schnittstelle, Cache-Invalidierung)
  13. Verbesserte Formular- und Modelgeneratoren: Einfachere Erstellung von Verwaltungs-Backends per Drag & Drop und vielen neuen Funktionen.
  14. Flexiblere Integration von Inhalten: Alle Objektklassen können im Richtext-Editor eingebettet werden.
  15. Zahlreiche, verbesserte Formularzeilentypen: Mehrfachverwendung und Mehrsprachigkeit für fast alle Formularzeilentypen verfügbar.
  16. Deutlich verbesserte Verwaltung von Textbausteinen: Häufig verwendete Textbausteine wie "weiterlesen", "mehr", "zurück", "absenden" lassen sich für Objekte und Applikationen zentral und mehrsprachig verwalten.
  17. Anpassbarkeit von Frontend und Backend: Individuelles Customizing von Systemfunktionen, Verschieben, Anordnen und Ein- und Ausblenden von Eingabefeldern.
  18. Hochgradige Skalierbarkeit der Server: Die mögliche Aufteilung in Publish Server, Media Server, Cluster und Cache erlaubt die bedarfsgerechte Anpassung an steigende Zugriffszahlen.
  19. Verwendung der aktuellsten Web Frameworks wie jQuery, jQuery UI, CKEditor, Javascript Template Engine, …
  20. Unterstützung der aktuellsten Browser (Chrome, Firefox, MSIE)
  21. Unterstützung der aktuellsten Applicationserver (Tomcat 7, …)
  22. Unterstützung der aktuellsten Datenbankserver (MSSQL, MySQL, Oracle, PostgreSQL)
  23. Unterstützung der aktuellsten Webserver (Apache, MS IIS)
  24. Unterstützung der aktuellsten Server Betriebssysteme
  25. Unterstützung der aktuellsten CFML Serverengines (ColdFusion, Railo)
  26. Verwendung von Webstandards wie HTML5, CSS3, JSON, REST

Vorteile für Entscheider

Zahlreiche Verbesserungen in CONTENS 4 beschleunigen die redaktionellen Prozesse und steigern die Effizienz Ihres Teams. Die intuitive Oberfläche macht den Einstieg besonders einfach und reduziert Schulungskosten. Weitere Vorteile erfahren Sie hier...

  1. Kostenreduktion durch Zeitersparnis: Die verbesserte, intuitive Oberfläche beschleunigt die redaktionelle Arbeit und erlaubt die schnellstmögliche Veröffentlichung von Inhalten.
  2. Reduzierter Schulungsaufwand: Dank der bewährten und laufend optimierten Browseroberfläche lernen neue Redakteure die redaktionellen Grundfunktionen innerhalb kürzester Zeit.
  3. Bewährte und robuste Content Management Technologie: Aufgrund der konsequenten Fortentwicklung der erfolgreichen CONTENS 3.x Plattform ist CONTENS 4.x besonders robust und zuverlässig.
  4. Kontinuierliche Weiterentwicklung: Für CONTENS 4.x werden neue Features und Verbesserungen entwickelt und im Rahmen des Updatevertrages bereitgestellt (keine weiteren Updates für CONTENS 3.x).
  5. Skriptgestützte Migration: Schnelle Migration der CMS Basis von CONTENS 3.x auf CONTENS 4.x mit automatisierten Update-Scripts.
  6. Einfache Einbindung: Standardtechnologien erlauben die Integration in bestehende IT-Infrastrukturen.
  7. Individualprogrammierung: Kundenspezifische Anforderungen, wie zum Beispiel CRM-Anwendung oder Produktverwaltung, lassen sich mit individuellen und optimal strukturierten Web-Applikationen realisieren, die einfach ins CMS integriert werden.
  8. Schnittstellen für bestehende Systeme: Inhalte aus bestehenden IT-Anwendungen, wie zum Beispiel Bild- und Produktdatenbanken, können den Redakteuren mit individuellen Schnittstellen bereitgestellt werden.
  9. Datenaustausch mit zentralen Anwendungen: Inhalte aus wesentlichen Anwendungen, wie Sharepoint, CRM, MS Exchange, können für Authentifizierungen herangezogen werden.
  10. Schneller und qualifizierter Support: Das erfahrene Supportteam gibt schnelle und kompetente Hilfestellung in deutscher, englischer und bayerischer Sprache (auf Wunsch).
  11. Web-Standards für zukunftssichere Entwicklung: Aktuelle Technologien wie HTML5, CSS3, JSON, REST und Web Frameworks wie jQuery, jQuery UI, CKEditor, Javascript Template Engine gewährleisten eine zukunftsorientierte und investitionssichere Entwicklung.
  12. Mobile Ausgabe mit Responsive Design: Templates lassen sich mit Responsive Design gestalten, um Inhalte auf dem Computermonitor, dem Tablet und dem Smartphone optimal darzustellen.
  13. Integration von Kundenwünschen: Besondere Kundenwünsche und überzeugende Verbesserungen lassen sich innerhalb kurzer Zeit umsetzen und in neue Releases aufnehmen.
  14. Kundenzufriedenheit "sehr gut": Seit 2003 beurteilen Kunden die Leistungen von CONTENS kontinuierlich mit "sehr gut". Für über 90% von ihnen ist CONTENS "uneingeschränkt empfehlenswert" (Quelle: Benchpark).
  15. Verbesserte Lizenzbedingungen: Vier Sprachversionen und zehn Redakteure sind in der compact Version enthalten.

Bewährte Funktionen

Neben all den Neuerungen und Verbesserungen in der neuesten Version gibt es zahlreiche, bewährte Gründe, die CONTENS zu einem der flexibelsten und leistungsfähigsten Content Management Systeme machen. Erfahren Sie mehr...

  1. Plattformunabhängigkeit: CONTENS ist 100% Java und läuft auf Windows, Linux, Unix, Mac und Solaris.
  2. Strikte Trennung: Inhalt, Design, Struktur und Applikationslogik sind vollkommen getrennt.
  3. Zuverlässige Architektur: Trennung von Redaktions-, Live-, Media- und Testservern, die skalierbar und clusterfähig sind.
  4. Multi-Site-Management: Zentrale Administration von Online-Angeboten und dezentrale Ausgabe.
  5. Seitenerzeugung: Statische Seiten für hochperformante Angebote, dynamische Seiten für personalisierte Angebote.
  6. Datenintegration: Verwaltung, Pflege und Bereitstellung von individuellen Datenstrukturen, wie zum Beispiel CRM-Daten, Produktdaten, etc.
  7. Mehrfachverwendung: Inhalte einmal anlegen und an unterschiedlichen Stellen in verschiedenen Designs wiederverwenden (als Kopie oder als Instanz).
  8. Media Asset Management: Integrierte Dokumenten- und Medienverwaltung.
  9. Regelbasierte Ausgabe von Inhalten: Artikel lassen sich nach definierbaren Parametern automatisch ausgeben und darstellen.
  10. Komfortable Browser-GUI: Alle Funktionen lassen sich über den Webbrowser bedienen, zusätzliche Fat Clients müssen nicht installiert werden.
  11. Automatisch aktualisierte Navigationen: Navigationen und Sitemaps werden mit jeder Veröffentlichung und Löschung automatisch aktualisiert.
  12. Navigationen per Drag & Drop verändern: Seiten lassen sich einfach per Drag & Drop verschieben.
  13. Seiten außerhalb der Navigation: Einstellungsmöglichkeit, dass bestimmte Seiten nicht in der Navigation oder in der Sitemap erscheinen sollen (z.B. Microsites, Landingpages).
  14. Frei definierbare Seiten- und Pfadnamen: Für optimale Suchmaschinenoptimierung können die Seiten und Pfade mit eigenen Namen bezeichnet werden.
  15. Strukturierte Formulare für Inhalte: Inhalte lassen sich in klar strukturierten Formularen erfassen, wobei optionale und verpflichtende Angaben unterschieden werden können.
  16. Granulare Berechtigung: Vergabe von granularen Berechtigungsstrukturen an frei definierbare Benutzergruppen.
  17. Vererbung von Seiten-Eigenschaften: Eigenschaften von Seiten lassen sich gezielt auf untergeordnete Seiten vererben.
  18. Link-Integrität: Kontinuierliche Überprüfung von internen und externen Links.
  19. Personalisierung: Integrierbare Verwaltung von frei definierbaren Benutzerprofilen.
  20. Single Sign-on: Einmaliges Anmelden zum Beispiel für Intranetnutzer und Redakteure.
  21. Infocenter: Praktische Listen mit Aufgaben und Workflows.
  22. Einfache Integration von Applikationen: Auch aufwändige Applikationen lassen sich einfach per Mausklick auf Seiten integrieren.
  23. Tastatur-Navigation in Formularen: Formulare lassen sich mit der Tab-Taste navigieren.
  24. Variable Ausgabe: Inhalte können in beliebigen Formaten erzeugt werden, z.B. in HTML, PDF, XML, Druckausgabe, etc.
  25. Mehrsprachigkeit: Beliebige Ausgabesprachen dank Unicode.
  26. Mehrsprachige Verwaltung von Inhalten und Seiten: Jeder Inhalt und jede Seite kann in unterschiedlichen Sprachversionen verwaltet werden.
  27. Geteilte Übersetzungs-Ansichten: Zwei Sprachversionen lassen sich zur optimalen Übersetzung nebeneinander darstellen.

Ich will wechseln!

Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie Ihren Kick-Off-Workshop!

Leave this field empty

Ich möchte

shadow for footer container